Leitung der Nachwuchs­forschergruppe

Soziologin

Büro:
Universität Siegen
Campus Unteres Schloss
Wirtschaftsinformatik und Neue Medien
BMBF-Arbeitsgruppe KONTIKAT
Kohlbettstr. 17
Raum US-G 001
57072 Siegen

Telefon: +49 (0) 271/ 740 – 2424

E-Mail: maren.schorch(at)uni-siegen.de

Sprechstunde: nach Vereinbarung

 

Vita

  • Leiterin der BMBF-Nachwuchs­forschergruppe „KONTIKAT“ (Zivilgesellschaftliche und betriebliche Kontinuität durch sozio-technische Vernetzung in Katastrophenlagen), Universität Siegen, seit 11/2017
  • PostDoc in der BMBF-Nachwuchs­forschergruppe „KONTIKAT“ (Zivilgesellschaftliche und betriebliche Kontinuität durch sozio-technische Vernetzung in Katastrophenlagen), Universität Siegen, seit 06/2017
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF Projekt „Cognitive Village – Das vernetzte Dorf“, 04/2017-10/2017 (Vertretung)
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin im SFB 1187 „Medien der Kooperation“, Teilprojekt A05 „Kooperative Herstellung von Nutzerautonomie im Kontext der alternden Gesellschaft“, Universität Siegen, 08/2016-12/2017 (seit 01/2018 assoziiertes Mitglied)
  • Leiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin des deutschen Teilprojektes im EU-Projekt „TOPIC – The Online Platform for Informal Caregivers“, Universität Siegen, 2013-2016
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien, Fakultät III, Universität Siegen, 2013-2017
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Geschäftsführung am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Universität Bielefeld,
    2012-2013
  • Koordinatoren und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsgruppe „Communicating Disaster“, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Universität Bielefeld, 2009-2012
  • Lehrkraft für besondere Aufgaben, Arbeitsbereich Qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung
    (Prof. Dr. Jörg Bergmann), Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld, 2008-2010
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie (Prof. Dr. Alois Hahn), Fachbereich IV, Universität Trier,
    2002-2008
  • Magisterstudium der Soziologie, Psychologie und Anglistik (Literaturwissenschaft) an der Friedrich-Schiller-Universität zu Jena und der Universität Trier
  • Volunteer, Leonard Cheshire Disability, Cheltenham, Großbritannien

Forschungsinteressen

  • Soziologie, Schwerpunkt Qualitative Methoden der Sozialwissenschaft
  • Computer Supported Cooperative Work (CSCW)
  • Qualitative Katastrophenforschung
  • Umgang mit Gesundheit und Krankheit

Projekte

  • BMBF Nachwuchs­forschergruppe „KONTIKAT“ (Zivilgesellschaftliche und betriebliche Kontinuität durch sozio-technische Vernetzung in Katastrophenlagen): http://www.KONTIKAT.de, seit 06/2017
  • SFB 1187 „Medien der Kooperation“, Teilprojekt A05 „Kooperative Herstellung von Nutzerautonomie im Kontext der Alternden Gesellschaft“: https://www.mediacoop.uni-siegen.de/en/projects/a05/, 2016-2018 aktives Mitglied, seit 2018 assoziiertes Mitglied
  • Soziologische Dissertation „Identity revisited. Selbstthematisierung und Positionierung in qualitativen Interviews. Fallanalysen von Personen mit transnationalen Biografien“, Universität Trier (Betreuer: Prof. Dr. Alois Hahn, Prof. Dr. Julia Reuter; Note: summa cum laude)
  • Joint Program: EU und BMBF Projekt TOPIC – The Online Platform for Informal Caregivers, 2013-2016
  • Forschungsgruppe „Communicating Disaster“, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Universität Bielefeld, Leitung: Prof. Dr. Jörg Bergmann, Prof. Dr. Heike Egner, Prof. Dr. Volker Wulf, 2009-2012
  • „Arrangierte Ehen. Untersuchung zum Heiratsverhalten von Muslimen in Deutschland“ . Arbeitskreis Migration und Segregation Trier (qualitative Studie), 2006-2010
  • Lehrforschungsprojekt „Transnationalität: Chance oder/und Krise?“, Universität Trier (qualitative Studie), 2007-2008
  • Lehrforschungsprojekt „Sozialkapital und Berufseinstieg von Akademikern“, Universität Trier (qualitative und quantitative Studie; in Kooperation mit Karoline Krenn), 2004-2005
  • Projekt „Jugend im Stadt-Land-Vergleich“, Universität Trier (Leitung: Waldemar Vogelgesang), 1999-2000

Forschungsvorhaben

Welche Vorstellungen von Kontinuität und (sozio-technischem, ökonomischen etc.) Wandel lassen sich in alltäglichen Praktiken in kleinen und mittelständischen Unternehmen, aber auch allgemein in der Siegener Bevölkerung beobachten und beschreiben? Und wie beeinflussen diese die jeweilige Wahrnehmung von Krisen, die eigene Resilienz und ggf. eine entsprechende Vorbereitung (Notbevorratung, Aufbau von entsprechenden Netzwerken, Information usw.)? Konzentrierten sich Arbeiten zur Notbevorratung bislang primär auf Richtlinien und Handlungsempfehlungen von BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben), die top-down an Zivilbevölkerung und kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) zur Umsetzung weitergegeben wurden, stellt dieses Forschungsvorhaben von Dr. Marén Schorch hingegen die Perspektive der Zivilbevölkerung und der Akteure von KMU in den Mittelpunkt.

Publikationen

2019

Konstantin Aal, Marén Schorch, Esma Ben Hadj Elkilani, Volker Wulf (2019) Facebook and the Mass Media in Tunisia, Media in Action 2018(3), S. 137-170

Marc-André Kaufhold, Margarita Grinko, Christian Reuter, Marén Schorch, Amanda Langer, Sascha Skudelny, Matthias Hollick (2019) Potentiale von IKT beim Ausfall kritischer Infrastrukturen: Erwartungen, Informations-gewinnung und Mediennutzung der Zivilbevölkerung in Deutschland, Proceedings of the WI 2019: Internationale Konferenz für Wirtschaftsinformatik, S. 1054-1068

2018

Susanne Hensely-Schinkinger, Marén Schorch, Hilda Tellioglu (2018) Using cultural probes in the sensitive research setting of informal caregiving. A case study, i-com - Journal of Interactive Media 17(2), S. 103–117, doi:10.1515/icom-2018-0010

2017

Matthias Korn, Volkmar Pipek, Marén Schorch, Matthew Bietz, Carsten Østerlund, Rob Procter, David Ribes, Robin Williams (2017) E-Infrastructures for Research Collaboration: The Case of the Social Sciences and Humanities., CSCW 2017 - Companion of the 2017 ACM Conference on Computer Supported Cooperative Work and Social Computing, S. 415-420, doi:10.1145/3022198.3022655

Stickel Oliver, Konstantin Aal, Marén Schorch, Dominik Hornung, Alexander Boden, Volker Wulf, Volkmar Pipek (2017) Computerclubs und Flüchtlingslager. Ein Diskussionsbeitrag zur Forschungs- und Bildungsarbeit aus praxistheoretischer Perspektive, Selber machen. Diskurse und Praktiken des „Do it yourself“, Nikola Langreiter, Klara Löffler (Hrsg.), S. 149-169, Bielefeld: transcript Verlag , doi:10.14361/9783839433508

Claudia Müller, Marén Schorch, David Struzek, Marleen Neumann (2017) Technology Probes als Mittel zur Unterstützung der Technik-Aneignung, Mensch und Computer 2017, Workshopband, Manuel Burghardt, Raphael Wimmer, Christian Wolff, Christa Womser-Hacker (Hrsg.), S. 87-93, Regensburg: Gesellschaft für Informatik e.V., doi:10.18420/muc2017-ws02-0318

David Struzek, Marleen Neumann, Claudia Müller, Marén Schorch, Dominik Hornung (2017) Aneignungshilfen für Senioren-Projektpartner – am Beispiel Google Drive, Mensch und Computer 2017, Workshopband, Manuel Burghardt, Raphael Wimmer, Christian Wolff, Christa Womser-Hacker (Hrsg.), S. 249-253, Regensburg: Gesellschaft für Informatik e.V., doi:10.18420/muc2017-mci-0349

Marén Schorch, Claudia Müller, Johanna Meurer (2017) Cultural Probes: The best way to go for PD in sensitive research settings? A methodological reflexion, Mensch und Computer 2017, Workshopband., Manuel Burghardt, Raphael Wimmer, Christian Wolff, Christa Womser-Hacker (Hrsg.), S. 73-78, Regensburg: Gesellschaft für Informatik e.V., doi:10.18420/muc2017-ws02-0304

Christian Reuter, Marc-André Kaufhold, Marén Schorch, Jan Gerwinski, Christian Soost, Sohaib S. Hassan, Gebhard Rusch, Petra Moog, Volkmar Pipek, Volker Wulf (2017) Digitalisierung und zivile Sicherheit: Zivilgesellschaftliche und betriebliche Kontinuität in Katastrophenlagen (KontiKat), DIAGONAL 38, S. 207-224, doi:10.14220/digo.2017.38.1.207

2016

Marén Schorch, Lin Wan, David Randall, Volker Wulf (2016) Designing for Those who are Overlooked. Insider Perspectives on Care Practices and Cooperative Work of Elderly Informal Caregivers, Proceedings of the 19th ACM Conference on Computer-Supported Cooperative Work & Social Computing – CSCW ’16, New York, S. 785-797, doi:10.1145/2818048.2819999

Katja Neureiter, Claudia Müller, Markus Garschall, Marén Schorch, Lex van Velsen, Dominik Hornung (2016) Challenges and experiences in designing for an ageing society. Reflecting on concepts of age(ing) and communicating practices, Proceedings of the COOP 2016 – Symposium on challenges and experiences in designing for an ageing society, International Reports on Socio-Informatics 13(3), S. 5-20, Bonn: IISI – International Institute for Socio-Informatics, pdf

Foad Hamidi, Claudia Müller, Melanie Baljko, Marén Schorch, Myriam Lewkowicz, Abigale Stangl (2016) Engaging with Users and Stakeholders: The Emotional and the Personal, GROUP ‘16 Proceedings of the 19th International Conference on Supporting Group Work 2016, S. 453-456, doi:10.1145/2957276.2996292

2015

Heike Egner, Marén Schorch, Martin Voss (2015) Learning and Calamities - What Have We Learned? Steps Towards an Integrative Framework, Learning and Calamities. Practices, Interpretations, Patterns, S. 291- 302, New York/London: Routledge, doi:10.4324/9780203794678

Heike Egner, Marén Schorch, Martin Voss (2015) Introduction: Can Societies Learn From Calamities?, Learning and Calamities. Practices, Interpretations, Patterns., S. 1-23, New York/London: Routledge, doi:10.4324/9780203794678

Heike Egner, Marén Schorch, Martin Voss (2015) Learning and Calamities: Practices, Interpretations, Patterns, Learning and Calamities: Practices, Interpretations, Patterns, New York/London: Routledge, url, doi:10.4324/9780203794678

2014

Hilda Tellioglu, Myriam Lewkowicz, Fabiano Pinatti de Carvalho, Marén Schorch, Ivan Breškovic (2014) Collaboration and coordination in the context of informal care (CCCiC 2014), Proceedings of the CSCW Companion ’14. Proceedings of the Companion Publication of the 17th ACM Conference on Computer Supported Cooperative Work & Social Computing, S. 339-342, doi:10.1145/2556420.2558862

2013

Volker Wulf, Marén Schorch (2013) Digitale Medien: Neue Wege politischer Partizipation? Web 2.0 und Social Media in der Tunesischen Revolution. Ein Bericht aus Sidi Bouzid, Demokratie morgen. Überlegungen aus Wissenschaft und Politik, Ulrike Davy, Manuela Lenzen (Hrsg.), S. 71-91, Bielefeld: transcript, url, doi:10.14361/transcript.9783839423875.71

Andrea Hense, Marén Schorch (2013) Arranged Marriages as Support for Intra-ethnic Matchmaking? A Case Study on Muslim Migrants in Germany, International Migration 51(2), S. 104-126, pdf, doi:10.1111/j.1468-2435.2010.00631.x

2012

Heike Egner, Marén Schorch, Sarah Hitzler, Jörg Bergmann, Volker Wulf (2012) Communicating Disaster. A Case for Qualitative Approaches to Disaster Research. Report of a Research Group at the Center for Interdisciplinary Research (ZiF), Bielefeld University, Zeitschrift für Soziologie 41(3), S. 247-255, pdf

2011

Jörg Bergmann, Sarah Hitzler, Marén Schorch (2011) Tagungsbericht: ZiF- Forschungsgruppe „Communicating Disaster“: lnauguration Conference, Zeitschrift für Soziologie 40(2), S. 165-168, pdf

Marén Schorch (2011) Narrative Verdichtungen transnationaler Biographien in qualitativen Interviews, Nationale und europäische Identität im Spannungsfeld weltgesellschaftlicher Orientierung, Vorträge zum Doktorandenkolloquium vom 12.-17. September 2010 in der Villa Vigoni, Teresa Tschech (Hrsg.), S. 71-84, pdf

2009

Marén Schorch (2009) Rituelle und symbolische Inszenierung von Zugehörigkeit. Das sorbische Osterreiten in der Oberlausitz, Theatralisierung der Gesellschaft. Band 1: Soziologische Theorie und Zeitdiagnose, Herbert Willems (Hrsg.), S. 331-354, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaft, pdf, doi:10.1007/978-3-531-91442-8_14

2007

Alois Hahn, Marén Schorch (2007) Technologies of the Will and their Christian Roots, On Willing Selves. Neoliberal Politics and the Challenge of Neuroscience, Sabine Maasen, Barbara Sutter (Hrsg.), S. 53-76, London: Palgrave Macmillan, url, doi:10.1057/9780230592087

Alois Hahn, Marén Schorch (2007) Tests und andere Identifikationsverfahren als Exklusionsfaktoren, Grenzen, Differenzen, Übergänge: Spannungsfelder inter- und transkultureller Kommunikation, Antja Gunsenheimer (Hrsg.), S. 253-268, Bielefeld: transript Verlag, url, doi:https://doi.org/10.14361/9783839407943-017

Lehre (Auswahl)

Extern:

European Conference on Computer Supported Cooperative Work (ECSCW) 2019, University of Salzburg, AU:

  • Masterclass „Qualitative Methods in CSCW“
  • Masterclass „CSCW Research in Small and Medium Enterprises“

Universität Siegen

  • Individuelle und organisationale Konzepte von Kontinuität, (IT-)Sicherheit und Notbevorratung (Master)
  • Krisenmanagement und Kriseninformationssysteme (mit Christian Reuter und Volkmar Pipek) (Master)
  • Soziale und literarische Kommunikation von Katastrophen (mit Matthias Schaffrick) (Bachelor)
  • Qualitative Datenanalyse in CSCW und HCI (Master, PhD)

Universität Bielefeld

  • Gegensätze ziehen sich an?! Qualitative Interviews zu Paaren und Gegensätzen (Bachelor)
  • Qualitative Interviewpraktiken (Master, Diplom)
  • Methodenwerkstatt qualitative Methoden (Bachelor)
  • Identity revisited? – Qualitative Analyse von (auto-)biografischem Material (Master, Diplom)
  • Grundbegriffe der Soziologie (Bachelor)
  • Filmanalyse (Master)
  • „Du bist jederzeit willkommen!“ Qualitative Methoden zur Exploration von Gastfreundschaft (Master, Diplom)
  • Das Interview als Methode der qualitativen Sozialforschung (Master, Diplom)
  • Qualitative Methoden in der Migrationsforschung (Master, Diplom)

Universität Trier

  • Ritual und Symbol. Inszenierung nationaler Identität (Bachelor)
  • Transnationalität: Chance oder/und Krise? (Praxisbezogene Studienform)
  • Klassiker der Soziologie: Norbert Elias und Michel Foucault (Proseminar)
  • Das Eigene und das Fremde in der Soziologie (Proseminar)
  • Identitäts- und Interkulturalitätstheorien (Proseminar)
  • Max Webers Beiträge zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (Proseminar)
  • Ausgrenzungsprozesse (mit Alois Hahn) (Hauptseminar)
  • Geheimnis und Geheimhaltung (mit Alois Hahn) (Proseminar)
  • Minderheiten (Proseminar)
  • Sozialkapital und Berufseinstieg von Akademikern (mit Karoline Krenn) (Praxisbezogene Studienform)
  • Sociology of Health (Teaching Staff Mobility, University of Galway, Ireland)
  • Konzepte (trans-)nationaler Zugehörigkeit (Proseminar)
  • Die Soziologie Theodor W. Adornos (mit Alois Hahn) (Hauptseminar)
  • Klassiker der Soziologie: Max Weber Proseminar (Proseminar)
  • Klassiker der Soziologie: Georg Simmel (mit Alois Hahn) (Proseminar)
  • Norbert Elias’ Zivilisationstheorie (Proseminar)
  • Einstellungen zum Tod und ihre soziale Bedingtheit (mit Alois Hahn) (Hauptseminar)
  • Identitätstheorien (Proseminar)

 

Organisation von Workshops und Konferenzen (Auswahl)

  • Workshop Digital Platforms – Boundary Infrastructures, SFB 1187 Medien der Kooperation (mit Sebastian Gießmann, Carolin Gerlitz, Hendrik Bender, Claudia Müller, Sigrid Baringhorst, Mundo Yang, Dagmar Hoffmann und Wolfgang Reißmann), 2.-3. November 2017, Universität Siegen
  • Workshops Doing interdisciplinary research (Gestaltungslabor), zweiwöchentliche Veranstaltung im SFB 1187 Medien der Kooperation (mit Matthias Korn, Gaia Mosconi und Claudia Müller), Universität Siegen, 08/2016-02/2018
  • ACM CSCW Workshop E-Infrastructures for Research Collaboration: The Case of the Social Sciences and Humanities (mit Matthias Korn, Volkmar Pipek, Matthew Bietz, Carsten Østerlund, Rob Procter, David Ribes und Robin Williams). Conference on Computer Supported Cooperative Work, February 2017, Portland, USA
  • ACM GROUP Workshop Engaging with Users and Stakeholders: The Emotional and the Personal (mit Foad Hamidi, Claudia Müller, Melanie Baljko, Myriam Lewkowicz und Abigale Stangl). Konferenz GROUP ’16, November 2016, Sanibel Island, FL, USA
  • Symposion Challenges and experiences in designing for an ageing society. Reflecting on concepts of age(ing) and communication practices (mit Lex van Velsen, Markus Garschall, Katja Neureiter, Claudia Müller und Dominik Hornung). Konferenz COOP 2016, Mai 2016, Trento
  • Reguläre Workshops im Kontext des EU-BMBF/Projektes TOPIC, 2014-2016
  • ACM CSCW-Workshop Collaboration and Coordination in the Context of Informal Care (mit Hilda Tellioğlu, Myriam Lewkowicz, Fabiano Pinatti de Carvalho und Ivan Brešković), Baltimore, USA, Februar 2014
  • Konferenz Dealing with the Disasters of Others, Abschlusstagung der Forschungsgruppe Communicating Disaster, 26.-27. Januar 2012, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld
  • Workshop Collective Intelligence and Crisis (Leitung mit Monika Büscher), European Conference on Computer-Supported Cooperative Work, 24. September 2011, Arhus University
  • Workshop Learning from Calamities? Reflexions and evaluations of the outcomes of our research year (Leitung mit Heike Egner), 28.-29.Juli 2011, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld
  • Workshop Learning from Calamities. Interpretative Patterns and Practices of Communication on Disasters (Leitung mit Heike Egner und Martin Voss), 25. Januar 2012, Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Bielefeld
  • Workshop New Social Media (Leitung mit Monika Büscher), 27. April 2011, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld
  • Konferenz Communicating Disaster: Inauguration Conference,-15. Januar 2011, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld
  • Workshop Communicating Disaster: Kick-Off, November 2011, Bielefeld
  • Regelmäßiges Kolloquium Die Soziologie im interdisziplinären Dialog, Leitung: Dr. Alois Hahn, Universität Trier, 2002-2008

 

Vorträge auf Konferenzen (Auswahl)

  • “There is no such thing as the elderly’. Results and reflection of three co-design research projects with elderly participants from a socio-technical point of view.“, XIX ISA World Congress of Sociology 2018, Toronto, RC11 Sociology of Aging, Toronto, 2018
  • „‚Exactly what they need?’. Ethnography in informal care settings“, XIX ISA World Congress of Sociology 2018, RC33 Logic and Methodology in Sociology, Toronto, 2018
  • „Sozio-technische Vernetzung in Katastrophenlagen“ (mit Marc-André Kaufhold), BMBF Innovationsforum 2018: „Zivile Sicherheit: analog und digital“, Berlin, 2018
  • „Gestaltung des Designraums an Grenzen zwischen Privatheit und Öffentlichkeit mit Hilfe der Cultural Probes-Methode“, SFB 1187 Ringvorlesung „Kooperation an den Grenzen von Privatheit und Öffentlichkeit“, Universität Siegen, 2018
  • „Negotiation and Presentation of Bodily Perception and Performance in the Design of Supportive Technologies for Older Adults“ (mit Claudia Müller), SFB 1187 Jahreskonferenz „Varieties of Cooperation. Mutually Making the Conditions of Mutual Making“, Universität Siegen, 2017
  • „Cultural Probes: The best way to go for PD in sensitive research settings? A methodological reflexion“, Mensch und Computer 2017, Universität Regensburg, 2017
  • „Kooperation im Kontext von informeller Pflege“, Ringvorlesung des SFB 1187 „Medien der Kooperation“, Universität Siegen, 2017
  • „IT für die alternde Gesellschaft. Neue Technologien und Nutzungspraktiken zur Förderung der Lebensqualität und sozialen Teilhabe“, Universität Bremen, 2016
  • „Designing for Those who are Overlooked. Insider Perspectives on Care Practices and Cooperative Work of Elderly Informal Caregivers“. 19th ACM Conference on Computer-Supported Cooperative Work & Social Computing, 2016
  • Plenarvortrag „Can societies learn from disasters and catastrophes?“, Conference „From Opportunity to Action: Bridging the Gap between Disaster Reduction and Development through Science(s), Technology and People Centred Actions“, DwD 2013 together with the 4th Conference of the IDRiM Society 2013, Northumbria University, Newcastle, 2013
  • „Introductory Talk: Communicating Disaster: Framing a New Research Program“ (mit Heike Egner), Conference „Dealing with the Disasters of Others“, Closing conference of the research group „Communicating Disaster“, Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF), Bielefeld, 2012
  • „‚Aus Schaden wird man klug – oder nicht?‘: Learning and Calamities. Ein interdisziplinäres Buchprojekt, 12. Forum Katastrophenvorsorge. Risiko Lernen – Lehren – Leben. Deutsches Komitee Katastrophenvorsorge e.V., Bonn, 2012
  • „Expectations and Linguistic Excessively Demands in Transnational Families“, Sociolinguistic Symposium 18: Negotiating Transnational Space and Multilingual Encounters, University of Southampton, 2010
  • „Narrative Verdichtungen transnationaler Biographien in qualitativen Interviews“, Europäisches Interdisziplinäres Doktorandenkolloquium „Nationale und europäische Identität im Spannungsfeld weltgesellschaftlicher Orientierung“, Deutsch-Italienisches Zentrum Villa Vigoni, Loveno di Mennagio, 2010
  • „Qualitative Interviews als Biographiegeneratoren“, BGHS-Workshop „Semantiken der (Selbst-) Konstruktion. (Auto-)Biographisches Arbeiten in Soziologie und Geschichtswissenschaft im 19. und 20. Jahrhundert“, Universität Bielefeld, 2010
  • „Are Highly Educated Fathers Protected Against Compatibility Problems? Work-Life-Balance of Professors in Germany“ (mit Julia Reuter), International Symposium „Fertility and Social Stratification. Germany and Japan in Comparison“, Deutsches Institut für Japanstudien (DIJ) Tokyo, 2008
  • „Arranged Marriages in Germany. Inside Perspectives of Muslim Marriage Traditions“, Workshop „Transnationalism, Family Ties, and Migration in Europe“, EAPS Working Group „The Anthropological Demography of Europe“, INED Paris, 2007
  • „Exklusionsgeneratoren. Enthüllung durch Geständnis, Kontrollbeobachtungen und Testverfahren“ (mit Alois Hahn), SFB 485 „Norm und Symbol“, Universität Konstanz, 2007
  • „Self-Description and Ambivalence of Transnational Identities“, Summer School of the Postgraduate Program „Critical Junctures of Globalization“, Graduate Centre Humanities and Social Sciences der University of Leipzig, Centre for Advanced Studies, Universität Leipzig, 2006
  • „Der Einbürgerungsfragebogen als gatekeeper?‘, Interdisziplinäre Podiumsdiskussion: „Der Einbürgerungsfragebogen – Medium der Integration oder Instrument der Diskriminierung?“, Universität Trier, 2006
  • „Tests und andere Identifikationsverfahren als Exklusionsfaktoren“ (mit Alois Hahn), Tagung der VolkswagenStiftung „Grenzen. Differenzen. Übergänge: Spannungsfelder inter- und transkultureller Kommunikation“, Dresden, 2006
  • „Mechanismen der Konstruktion von Identität“, Europäisches Internationales Doktorandenseminar „Identitäten in Europa – Europäische Identität“, Deutsch-Italienisches Zentrum Villa Vigoni, Loveno di Mennagio, 2004